Nachlese author ’s touch 2016

Am 18.11.2016 lud Frau im ÖGV (Österreichischer Gewerbeverein) im Palais Eschenbach zum Frühstück der besonderen Art. Unter dem Titel author ’s touch versammelte man in ehrwürdigen Hallen erfolgreiche Frauen aus dem Buch- und Verlagsbusiness und bot den Gästen die Möglichkeit, sich mit diesen in Kleingruppen auszutauschen.

Auch ich hatte Gelegenheit in dieser spannenden Runde meine Erfahrungen als mehrfache Autorin an Interessierte weiterzugeben.

(c) Kathrin Bürger

(c) Kathrin Bürger

Eingeladene Autorinnen

  • Verena Minoggio-Weixelbaumer – Verlegerin Goldegg-Verlag und Autorin von „Die Stressmacherin“
  • Claudia Hannemann – Journalistin, Autorin, Malerin und Lektorin.
  • Monika Herbstrith-Lappe – Autorin von „Tauchen im Ozean des Lebens“ und „leistungsstark & lebensfroh“
  • Katrin Zita – Autorin von „Die Kunst allein zu reisen und bei sich selbst anzukommen“ und „Digital Happiness“
  • Isabella Farkasch – Autorin von „Raunächte – Märchen für Erwachsene“ und „Raunächte II – ein Kochlesebuch“
  • Do Laura Heneis – Co-Autorin von „Urheberrecht für Fotografen
  • Barbara Huber Autorin von „So starten Sie Ihr Unternehmen erfolgreich“ und Co-Autorin von „Urheberrecht für Fotografen

Moderation: Claudia Kloihofer, Mutmacherin und Autorin von „Signale des Körpers“

 

Einleitende Fragerunde

Als selbst befragte Autorin hatte ich diesmal keine Möglichkeit mich mit den anderen Gastgeberinnen auszutauschen. Umso spannender war daher für mich die Einleitung der Moderatorin Claudia Kloihofer mit folgenden Fragen an alle Autorinnen:

„Was hat sich verändert, seit der Publikation ihres/ihrer Bücher? Wozu kann das Instrument „Buch“ genutzt werden? Was ist essentiell als Autorin/Verlegerin?“

 

Die Antworten möchte ich hier kurz und prägnant wiedergeben:

Verena Minoggio-Weixelbaumer: Die Erfolgsformel lautet: Autor + Zielgruppe + Thema = Erfolg

Claudia Hannemann: Am besten wird der Text, wenn man seiner eigenen Stimme Ausdruck verleiht und mit Herz schreibt.

Monika Herbstrith-Lappe: Ein Buch ermöglicht die Verbreitung des Wissens.

Katrin Zita: Ich bin sichtbar geworden!

Isabella Farkasch: Man erkennt, welche Fülle das eigene Leben bietet und kann sich darauf fokussieren

Barbara Huber & Do Laura Heneis: Durch das Marketinginstrument Buch kann man seinen Bekanntheitsgrad steigern und seinen Expertenstatus untermauern.

 

Meine Resumée:

Ein gelungenes Frühstück! Viele interessante Gäste und ein toller Austausch. Ich bin gerne das nächste Mal wieder dabei!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Suche nach Inhalten

Blogbeiträge per E-Mail erhalten