Kingbill – ein Rechnungsprogramm

Nachdem mein letzter Blogbeitrag über das Buchhaltungsprogramm Eurofibu sich höchster Beliebtheit erfreut hat, möchte ich Euch heute gerne eine Software für die Erstellung und Verwaltung Eurer Rechnungen vorstellen. Kingbill ist ein Programm mit dem Ihr den gesamten Rechnungskreislauf abbilden könnt: Angebot – Auftragsbestätigung – Rechnung – Mahnung

Die Startmaske

Die Kundendatenbank

In der Kundendatenbank könnt Ihr alle Stammdaten des Kunden erfassen (Firmenname, Ansprechpartner, Adresse). Die dort erfassten Daten können dann via Auswahlmenü in Angebote / Rechnungen / usw. übernommen werden. Eine Besonderheit, die mir sehr gut gefällt: man kann pro Kunde einen Stammkundenrabatt hinterlegen, der automatisch berücksichtigt wird.

Die Artikeldatenbank

In der Artikeldatenbank können einzelne Artikel erfasst werden. Diese können auch mit einem Produktfoto hinterlegt werden. Die jeweilige Einheit ist individuell anpassbar. Auch die Artikel können automatisch in Angebote / Rechnungen / usw. übernommen werden.

 

Das Rechnungsmodul

Das Rechnungsmodul ist in 3 Stufen untergliedert. Im ersten Teil (ALLGEMEIN) können gezielte Vor- und Nachtexte, der Andruck des jeweiligen Erstellers (bei mehreren Sachbearbeiter/innen), sowie Leistungszeiträume und Fälligkeiten eingestellt werden. Im zweiten und dritten Teil (KUNDE / ARTIKEL) können nunmehr zuvor erfasste Kunden und/oder Artikel importiert werden oder neue Daten händisch  erfasst werden.

Jede Rechnung wird nach einem vorerfassten Design erstellt, welches individuell an die eigene Firma angepasst werden kann. Die Addition der Beträge und die Berechnung der hinterlegen Mehrwertsteuer erfolgt automatisch. Falls Ihr einen (zusätzlichen) individuellen Rabatt gewährt, wird dieser in die Kalkulation des Rechnungspreises einbezogen.

Die Rechnung kann als pdf abgespeichert und direkt als Mail versandt werden.

TIPP 1: wer zuvor ein Angebot erstellt hat (selber Aufbau, wie bei Rechnungserstellung), kann durch einfachen Klick das Angebot direkt in eine Rechnung umwandeln. Ihr erspart Euch mühsames doppeltes Erfassen!

TIPP 2: auch die Erstellung von Teil- und Schlussrechnungen ermöglicht das Programm mühelos.

 

 

Nützliche Zusatzmodule

Kingbill bietet zahlreiche Zusatzmodule an. Von mir intensiv genutzt:

a) Provisionsmodul: hier wird bereits in der Rechnung erfasst, ob dieser Umsatz einer Mitarbeiterin oder einem Vertriebsaussendienst zuzuordnen ist. Anschließend kann pro Person die entsprechende (jeweils individuell mögliche) Provision abgerufen und abgerechnet werden.

b) Umsatzstatistik: Wollt Ihr wissen, mit welchem Kunden ihr wieviel Umsatz erwirtschaftet habt (ABC-Analyse)? Interessiert Euch, ob ihr im August des Vorjahres den gleichen Umsatz hattet, wie dieses Jahr (Statistik)? Hättet ihr gerne eine Vorschau auf des gesamte laufende Jahr (Prognose)? All diese und noch zahlreiche weitere Informationen bietet Euch dieses Zusatzmodul.

 

Testen möglich

Die Software kann in den verschiedensten Modulausstattungen getestet werden und verlangt erst danach eine finale Entscheidung. Falls Ihr Euch nicht zurechtfindet, könnt Ihr gerne mit mir Kontakt aufnehmen. Ich verspreche Euch, es lohnt sich. So wird Rechnungen erstellen ein Genuss!