3 x WIN mit Franchising (Gastbeitrag)

Der Franchise-Markt in Österreich ist in den letzten Jahren kontinuierlich gewachsen und auch weiterhin wird eine positive Entwicklung erwartet.

Wir sprechen im Franchising von ‚Wertschöpfungspartnerschaften’, mit denen Win-Win-Win-Situationen erzielt werden können, aus denen nicht nur Franchise-Geber und Franchise-Nehmer, sondern eben wir alle als Kunden profitieren.

Bevor  jedoch erste Erfolge erwartet werden können, hat der (künftige) Franchise-Geber eine Reihe an Vorleistungen zu erbringen. Zu seinen Aufgaben zählt nicht nur,  kundenorientierte Systemdienstleistungen zu entwickeln und diese in weiterer Folge auch laufend zu optimieren. Er steuert schließlich auch den späteren einheitlichen Marktauftritt aller Systempartner. Mit seinen zentral erbrachten Leistungen ermöglicht er schließlich seinen Franchise-Nehmern, dass diese mehr Zeit ihren Kunden widmen und damit auch besser auf individuelle Bedürfnisse und Wünsche der Kunden eingehen können.

Die volkswirtschaftliche Bedeutung des Franchising wird u.a. in der Existenzgründungsfunktion gesehen.

Die umfassenden Leistungen des Franchise-Gebers sollen nicht nur die Gründung eines Franchise-Nehmer-Betriebes erleichtern, sondern von Beginn an Wettbewerbsvorteile ermöglichen. Die erste Phase soll damit reibungsloser ablaufen können als bei einem herkömmlichen Unternehmensgründer, der üblicherweise auf keine Unterstützung eines starken Partners im Hintergrund zurückgreifen kann.

Ausgehend von der hohen Kooperationsintensität wird Franchising vereinzelt als eine ‘Geschäftsheirat auf Zeit’ bezeichnet. Maßnahmen zur dauerhaften Bindung von leistungsfähigen Partnern erweisen sich auch in späteren Phasen der Partnerschaft als notwendig. Die rechtlich und wirtschaftlich selbständigen Franchise-Nehmer können innerhalb klar definierter Grenzen autonom entscheiden und kundennah agieren. Ihr Leistungsbeitrag für das zur Nutzung überlassene Know-how besteht im Gegenzug aus ihrem Kapital- und Arbeitseinsatz, ihrer Informationsleistung und natürlich auch ihrer unternehmerischen Initiative.

Voraussetzungen für den Franchise-Systemerfolg

Die Voraussetzungen für einen Franchise-Systemerfolg sind vielfältig. Die besondere Stellung der wesentlichen Erfolgskriterien im Franchising resultiert vor allem aus der spezifischen Situation eines Franchise-Gebers, die gekennzeichnet ist durch seine Präsenz auf zwei Märkten. Der Franchise-Geber muss einerseits die Profilierung des Systems auf dem Absatzmarkt bzw. bei seinen Kunden sicherstellen, andererseits gilt eine dauerhafte Bindung von leistungsfähigen Partnern als notwendige Voraussetzung für ein stabiles Systemwachstum. Davon ausgehend steht der Franchise-Geber vor der Herausforderung, seine Unternehmensstrategien und -Maßnahmen auch an den Bedürfnissen und Ansprüchen der Franchise-Nehmer auszurichten.

Die hohe Bindungsintensität in einem Franchise-System birgt neben Vorteilen auch Risiken, nicht zuletzt deshalb, weil geeignete Partner für das System erst einmal gefunden werden müssen.

Der zukünftige Franchise-Nehmer muss vor allem seine eigenen Interessen und Möglichkeiten richtig einschätzen und sich vor Vertragsunterzeichnung vor Augen führen, dass er sich im Interesse des gesamten Systems an System-Standards halten muss. Für den potentiellen Franchise-Nehmer stellt ein umfassendes Informationsverhalten vor Vertragsabschluss eine notwendige Voraussetzung dafür dar, dass die Erwartungshaltung realistisch eingeschätzt und damit auch zu einem späteren Zeitpunkt der Partnerschaft nicht enttäuscht wird.

© Bernardi-Glatz

© Bernardi-Glatz

Gastbeitrag von Erika Bernardi-Glatz, Unternehmensberaterin in Wien. Zu ihren Beratungsschwerpunkten zählt seit 20 Jahren die Franchise-Systemberatung. Sie etablierte im Jahr 2013 ein Marktforschungs-Kooperationsprojekt namens WERT & Co., mehrere Franchise-Studien wurden seither im Franchise-Sektor durchgeführt. Zu ihren Tätigkeiten zählen zudem jene als Sachverständige für Franchising sowie als Mediatorin. Kontakt: office@dbg.at, www.dbg.at.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.