Gründerlexikon: A-G

Heute erkläre ich Euch die wichtigsten Begriffe zum Thema Gründen / Gründung. Damit es spannender wird , gibt es das Gründerlexikon nach dem ABC sortiert 😉

Foto: (c) Gabi Schoenemann  / pixelio.de

Foto: (c) Gabi Schoenemann / pixelio.de

A … Anfang

Aller Anfang ist schwer! Daher nicht verzagen, sondern Experten fragen 😉 Eine Unterstützung am Anfang der selbständigen Tätigkeit erspart Euch später, jede Menge an Zeit und Geld.

B … Buchhaltung

Die einfachste Form der Buchhaltung ist die Einnahmen-Ausgaben-Rechnung. Hierbei ermittelt Ihr Euren Gewinn durch eine einfache +/- Rechnung. Betriebseinnahmen sind alle Zahlungseingänge, die Ihr von Euren Kunden für Eure Dienstleistung oder Lieferung erhält. Betriebsausgaben sind jene Zahlungen, die Ihr leisten müsst, um Euren Betrieb am Laufen zu halten. Natürlich gibt es Ausgaben, die steuerlich nicht anerkannt werden. Wer dazu mehr wissen möchte, kann in meinem Buch nachlesen.

C … Controlling

Wer die Buchhaltung einmal erstellt hat, darf sich nicht zurücklehnen. Anhand der aktuellen Zahlen könnt Ihr feststellen, ob Euer Unternehmen gut läuft oder Verbesserungen nötig sind. Im Rahmen des Controllings könnt Ihr dazu Kennzahlen berechnen, wie beispielsweise die durchschnittliche Zahlungsgewohnheit Eurer Kunden oder das prozentuelle Verhältnis des Gewinns zum Umsatz (sog. Umsatzrentabilität).

D … Datenschutz und – sicherung

Wie schützt und sichert Ihr Eure Daten? Datenverlust kann im schlimmsten Fall ein Unternehmen für mehrere Tage lahmlegen. Achtet daher auf Backups und geht sorgsam mit Daten um, die Ihr in Eurem Unternehmen verwaltet. Wem es noch nicht bewusst ist: ab Mai 2018 sind verschärfte Bestimmungen in Kraft, die ihr in der DSGVO und in meinen Blogbeiträgen zur DSGVO nachlesen könnt.

E … Einkommensteuer

Die Einkommensteuer berechnet sich nach dem sog. Progressionstarif. Das bedeutet kurz gesagt, je mehr du verdienst, desto höher ist der angewandte Einkommensteuertarif. Die gute Nachricht dabei ist: der Tarif erhöht sich nur stufenweise, sodass bei höherem Einkommen trotzdem mehr Geld im „Tascherl“ bleibt als davor.

F … Freiberufler

Nicht alle unternehmerischen Tätigkeiten benötigen einen Gewerbeschein. Freiberufliche Tätigkeiten sind beispielsweise die Tätigkeit als Trainer/in, Kunstschaffende, Ärzt/in oder Journalist/in. Diese Berufsgruppen sind nicht in der Wirtschaftskammer Österreichs vertreten und haben teilweise Ihre eigenen Interessensvertretungen.

G … Gewerbeschein

Um Eure Selbständigkeit zu starten benötigt Ihr in vielen Fällen einen Gewerbeschein. Diesen erhält Ihr direkt bei der Gründerstelle der Wirtschaftskammer Österreich (Stubenring, Wien), bei Magistrat/Bezirkshauptmannschaft und sogar online. In Österreich wird zwischen freien und reglementierten Gewerben unterschieden. Für reglementierte Gewerbe benötigt Ihr einen Befähigungsnachweis, der in der Regel nach abgeschlossener Berufsausbildung und/oder Praxistätigkeit erlangen könnt.

Noch Fragen?

Kennt Ihr noch weitere Begriffe von A-G, die ich Euch erklären soll? Dann schreibt mir 🙂